Sekundärverpacken - Pharmaserv Logistics bietet das Verpacken von Arzneimitteln nach AMG § 13

Sekundärverpacken – Pharmaserv Logistics bietet das Verpacken von Arzneimitteln nach AMG §13.

Marktseitige Veränderungen von Verabreichungsformen und länderspezifischen Varianten führen zu einer Erhöhung der Komplexität in der pharmazeutischen Verpackung. Pharmahersteller sehen sich dadurch mit sinkenden Losgrößen in der Endverpackung konfrontiert.

Pharmaserv Logistics hat gemäß §13 Arzneimittelgesetz die Erlaubnis zum Verpacken von Medikamenten (Sekundärverpackung). Für dieses Geschäftsfeld wurde eine Verpackungsanlage mit modernem Equipment eingerichtet.
Durch ihren modularen Aufbau ermöglicht diese Anlage ein Maximum an Flexibilität in der Verpackung. So können jegliche Größen von Vials verpackt oder länderspezifische Daten in line aufgedruckt werden.

Pharmaserv Logistics übernimmt von Ihnen kleinere Aufträge, deren Verpackung durch Sie als Pharmahersteller in Eigenregie aufgrund von Rüstzeiten und Formatwechsel zu aufwendig wäre – so können Sie insbesondere bei kleineren Chargen gezielt entlastet werden und die spezifischen Verpackungskosten minimieren.

Ihre Vorteile bei der Herstellung:

  • Zugriff auf Herstellraum für Repacking und Re-Work
  • Voller Logistikservice aus einer Hand
  • GMP-konforme Herstellungsdokumente

Ein Fallbeispiel aus dem Bereich Herstellung:

Ihre Herausforderung
Sie möchten Ihre Produkte umpacken, zwischenlagern und distribuieren
Sie erwarten für alles nur einen Ansprechpartner
Unsere Lösung
Unterstützung bereits bei der Importabwicklung Ihrer Arzneimittel
Erweiterung unserer Herstellungserlaubnis für Ihre Produkte und Abstimmung der Herstellungsprotokolle
GMP-gerechte Lagerung und anschließend GDP-gerechter Transport zu Ihren Abnehmern